Zehn Tage Journalismus

In diesem Jahr findet enter vom 31. August bis 9. September statt, und zwar in Heinrichsdorf (Olsberg) im Sauerland. Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen, die 14 Teilnehmenden ausgewählt. Wenn du überlegst, dich für das Seminar im nächsten Jahr zu bewerben, findest du unten weitere Informationen – und bekommst hier einen Einblick:



Das Seminar

 

Journalismus ist nicht gleich Journalismus: Geschichten erzählen sich über Instagram anders als in der Tagesschau und anders als in der Zeitung. enter ist ein Seminar für Journalismus – und eine Spielwiese für alle, die ihn in seiner ganzen Bandbreite kennenlernen und sich ausprobieren möchten. Egal, ob Du Journalismus bisher nur irgendwie interessant findest oder ob Du schon erste Erfahrungen damit gemacht hast: Hier erfährst Du, ob Journalismus etwas für Dich ist – und wenn ja, wie Du ihn meistern kannst.

Mehr erfahren

 

Das Team

 

Bei enter geben erfahrene Journalistinnen und Journalisten ihr Können, ihr Wissen und ihre persönlichen Erfahrungen weiter. Die Mitglieder unseres Teams arbeiten für öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radiosender, betreiben Social-Media-Kanäle oder schreiben für große Zeitungen in Deutschland. Während des Seminars kommen außerdem weitere Expertinnen und Experten in die Hütte, um Wissen aus ihrem Fachbereich weiterzugeben und Eure Fragen zu beantworten.

Mehr erfahren

 

Bewerben!

 

Bewerben können sich Studierende und Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt des Seminars zwischen 18 und 29 Jahre alt sind – egal, ob Du noch zur Schule gehst, studierst, bald erst damit anfängst oder eine Ausbildung machst oder schon gemacht hast. Journalistische Vorerfahrung ist hilfreich, aber nicht notwendig. Das Seminar soll eine Möglichkeit sein, sich selbst und den Journalismus auszuprobieren!

Mehr erfahren

 

 

Der Verein

 

enter ist unabhängig. Veranstaltet und teilweise finanziert wird das Seminar von einem Förderverein. Er besteht aus Menschen, die selbst auf dieselbe Art ihre ersten journalistischen Erfahrungen gesammelt, ihre erste Live-Schalte gemacht und ihre erste Reportage geschrieben haben. Was sie gelernt haben, wollen sie weitergeben. Deshalb haben sie den „Verein zur Förderung des journalistischen Nachwuchses“ gegründet und greifen den Teilnehmenden bei ihrem Start in den Journalismus unter die Arme.

Mehr erfahren